Wir suchen die schnellsten Pferd/Reiter Kombinationen Österreichs!
Ausgetragen wird die Trophy in zwei Altersklassen (15 - 21 und ab 22 Jahre). Es werden jeweils der schnellste Lauf im Speedpass sowie der schnellste Lauf im Passrennen 250m oder 150m zusammengezählt (beim Passrennen 150m werden zur Zeit des schnellsten Laufes noch 8,4 Sekunden dazugerechnet).

In jeder Altersklasse werden die zwei schnellsten Kombinationen im Rahmen des Aufmarsches aller Teilnehmer geehrt. Auf den/die jeweils zweitplatzierte/n Reiter/in wartet ein toller Sachpreis der Firma Casco, die SiegerInnen der zwei Altersklassen bekommen ein exklusives Maßzaumzeug der Firma Jott, welches gleich im Anschluss an den Aufmarsch vom Firmenchef persönlich angepasst wird!

 

Am Sonntag, 16. Oktober, gingen in Weistrach die traditionellen Vereinsmeisterschaften über die Bühne. Bei strahlendem Sonnenschein und teilweise eisigen, spätherbstlichen Temperaturen zeigten etwa 25 Pferd/Reiterpaare ihr Können und wurden von Solveigh Dorls dafür mit teilweise sehr schönen Noten belohnt. Besonders freut uns, dass auch Gastreiter den Weg zu unserem kleinen aber feinen Turnier fanden.
Am Vormittag bestritten die ReiterInnen die Vorausscheidungen im T5, T7, V3 und F3, nach der Mittagspause ging es weiter mit dem Geschicklichkeitsritt, bei dem unter anderem ein Rückwärtsslalom und auch das Aufhängen von 3 Wäschestücken den TeilnehmerInnen sehr viel abverlangte, aber auch für noch mehr Spaß sorgte. Der glückliche Sieger des Geschicklichkeitsrittes war der junge Gastreiter Clemens Fiegl, der sich über einen Helm der Firma Casco freuen durfte. Der zweite Platz und somit eine neue Abschwitzdecke ging an die Turniereinsteigerin Martina Wintersberger aus Weistrach, die bei ihrem ersten Start mit ihrem neuen Pferd Snaefaxi gleich ordentlich abräumen durfte. Platz drei und ein neues Halfter blieb ebenfalls in Weistrach und ging an Theresia Dannbauer mit ihrer Lena.
Am Nachmittag ging es dann weiter mit den Endausscheidungen im T7 und V3 in der Allgemeinen Klasse und der Jugend. Anschließend der Aufmarsch aller Teilnehmer, die Siegerehrungen aller Bewerbe und die Verkündung der neuen Vereinsmeister, die alle miteinander große Vielseitigkeit beweisen mussten, denn um den Titel zu erringen, war ein Start in Tölt, Gang und Geschicklichkeit erforderlich.
Die neuen Weistracher Vereinsmeister in der Jugendklasse heißten Pia Schörghuber mit ihrem Pferd Hjari (Viergang) und Sabrina Kapeller (Fünfgang), die mit Skalmar an den Start ging und bewies, dass man auch mit einem Schulpferd sehr erfolgreich abschneiden kann. In der Allgemeinen Klasse ging der Titel im Fünfgang an die Vereinsschriftführerin Ulrike Hinteramskogler mit ihrem Helmingur und im Viergang an Renate Lettner mit Kilijan. So gingen die diesjährigen Vereinsmeisterschaften dann auch schon wieder schnell zu Ende, aber wir freuen uns bereits auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr, denn so ein kleines, feines Abschlussturnier bei dem vor allem der Spaß im Vordergrund steht, ist doch der ideale Start in den Winter.

Eva Harant und Hannah Chmelik werden Österreich bei der WM 2011 in
St. Radegund vertreten!

Herzlichen Glückwunsch!!!