Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2015

und viel Freude, Glück & Gesundheit

und auf jeden Fall

viele schöne Stunden mit den Pferden!

 

 

Soooo nun gibt's endlich wieder News aus dem Öffentlichkeitsreferat: seit dem letzten Eintrag auf der Homepage hat sich einiges getan, am 1. Juli fand in Weistrach eine Premiere statt, es gab zum ersten Mal ein Hippotherapieturnier, das von Martina Loindl und ihrem zwei- und vierbeinigen Team organisiert und durchgeführt wurde. 24 Starterinnen, alle aus dem Patientenfeld von Martina gingen an den Start. Neben dem Turnier wurde mit einem großen Fest auch noch der Beginn des Sommers gefeiert, leider zeigte sich selbiger an diesem Tag nicht gerade von seiner besten Seite, aber dank schneller Improvisation konnte bei Einbruch von Starkregen und Windböen die ganze Veranstaltung binnen Minuten in die Halle verlegt werden und dort ging es fröhlich weiter. Die Kinder und Erwachsenen, die an den Start gingen, waren alle mächtig aufgeregt, haben aber ihre, eigens auf sie zugeschnitten Prüfungen, bei denen auch der Spaß nicht zu kurz kommen durfte, bravourös gemeistert und waren noch viel aufgeregter, als sie ihre Preise entgegen nehmen durften. Das Rahmenprogramm dieses Tages hätte bunter und abwechslungsreicher nicht sein können, die Kinderfreunde sind mit ihrem Spielebus angereist, es gab eine Hüpfburg (zumindest so lange das Wetter mitspielte) eine Schminkstation, außerdem konnten sich die Kinder in PowerPainting üben, bei dem man einfach wild drauf los malen kann, mit Händen, Füßen und was einem sonst noch so einfällt. Im überdachten Innenhof gab es Kuchen und Gegrilltes, so waren auch die Fans perfekt versorgt.

Am Wochenende vor dem Hippoturnier fand in St. Radegund die 2. WM-Quali statt, ein mittelgroßes aber sehr motiviertes Weistracher Team machte sich auf, um bei der Generalprobe vor der WM auf dem Gelände von Karl Piber live dabei sein zu können. Hier reicht der Platz nicht aus um alle Ergebnisse einzeln aufzulisten, alle Interessierten können die Ergebnisse auf der ÖIV-Homepage unter dem Punkt Live nachlesen. Dort kann man wie der Name schon sagt auch während der Turnier immer live die Ergebnisse verfolgen und wie ich von so manchem treuen Fan gehört habe, wird diese Möglichkeit von unseren Vereinsmitgliedern auch schon fleißig genützt.

Und noch ein paar Zeilen zum erwähnten Pfingstturnier, nach langen Monaten der Vorbereitung ist es uns gelungen am Pfingstwochenende bei nicht ganz so schlechtem Wetter wieder einmal ein gelungenes Turnier auszurichten. Neben etwa 65 StarterInnen, die ihren Weg von einem anderen Hof oder gar aus dem Ausland zu uns gefunden haben, nahmen auch etwa 25 Starterinnen unseres Vereins an unserem Turnier teil. Bunt gemischt in allen Altersklassen, in vielen Bewerben, vom erfahrenen Turnierreiter bis zum Turniereinsteiger mit einem Leihpferd aus der Reitschule - alle gingen sie an den Start und man konnte durchwegs zufriedene Gesichter erblicken wo immer man hinschaute. Um alle Ergebnisse aufzulisten reicht hier der Platz natürlich nicht aus und alle die sich genauer dafür interessieren haben bestimmt auch unter www.oeiv.org bereits nachgelesen wie unsere Starterinnen im Einzelnen abgeschnitten haben. Alles in allem war es für die Reiterinnen durchwegs ein erfolgreiches Turnier und auch wir als Veranstalter können auf ein gelungenes Wochenende zurückblicken, das dank der vielen freiwilligen Helfer im Grunde wie am Schnürchen gelaufen ist. Mittlerweile merkt man auch schon die Routine in Sachen „Turnierveranstalten“, die langsam wieder einkehrt. Und um nun endgültig den Anschluss an unseren letzten Artikel betreffend der Speed-Trophy zu schaffen hier noch die Gewinner der Sachpreise, die es bei der 1. Weistracher-Speedtrophy zu holen gab. In der Klasse der JungenReiter ging der Helm von Casco und somit der zweite Platz an Ida Zoglmann, ein bisschen schneller und somit die Gewinnerin des Jott-Zaumzeuges war Hannah Chmelik. Bei den Erwachsenen sicherte sich Theresa Fuchs mit einer fulminanten Zeit im Passrennen über 150m den Sieg in der Trophy und somit das Zaumzeug, der zweite Platz ging an Höski Adalsteinsson der sich über einen neuen Helm freuen durfte.

 

6. Dezember 2014, Abritt 14:00 Uhr

Dauer ca. 1-2 Stunden je nach Wetterlage

Wer mit seinem Privatpferd mit reiten möchte, trägt sich bitte in die Liste am Hof ein.

Anschließend laden wir euch ein, den Nachmittag bei Tee und Keksen (wir freuen

uns sehr über mitgebrachte Kostproben) gemütlich ausklingen zu lassen.

 

 

 

Im Rahmen der NIV Generalversammlung wurden die Gewinner des NIV Cups 2010 geehrt, bei dem einige Weistracher Reiterinnen erfolgreich vertreten waren:

Allg. Klasse:
Eva Harant - A Cup 2. Platz
Susanne Gleiß - B Cup 3. Platz
Sandra Leimlehner - C Cup 5. Platz

Jugend:
Angelika Lehner - C Cup 1. Platz
Johanna Kirchmayr - C Cup 3. Platz

Wir gratulieren den erfolgreichen Reiterinnen und wünschen allen ein mindestens so erfolgreiches Jahr 2011!

 

Im Rahmen der Generalversammlung der NIV am 25. Februar wurden die besten 5 TeilnehmerInnen jeder Altersklasse des NIV Cups geehrt.

Herzlichen Glückwunsch den erfolgreichen TeilnehmerInnen!