Nun gibts endlich, als kleinen Rückblick, in der Rubrik "Galerie" eine kleine Auswahl von Fotos vom Hestadagar,
welches am 15. Juni auf Gut Pöllndorf stattgefunden hat.

 

Herzlichen Dank allen Helferinnen & Helfern, die uns bei der Organisation & Durchführung unterstützt haben.

 

 

 

 

Nachdem einige Reiterinnen aus Weistrach bereits im März beim Hallenturnier in Stadl Paura am Start waren, erfolgte von 22. bis 25. Mai sozusagen der Outdoor-Saison-Auftakt für die Weistracher in Andorf. Der Einladung von Inge Schlederer und dem Team der Andorfer Pferdefreunde, die seit Jahren für ein tolles, engagiertes Turnier stehen, sind 13 Reiterinnen aus Weistrach gefolgt. Nachdem das Turnier in Andorf letztes Jahr mehr oder weniger dem sintflutartigem Dauerregen zum Opfer gefallen war und schließlich vorzeitig abgebrochen werden musste, ließ der Wetterbericht heuer auf bessere Umstände hoffen und so sollte es auch werden. Das ganze Wochenende konnten wir angenehme Temperaturen und zeitweise strahlenden Sonnenschein genießen. Die immer wieder vorhergesagten Gewitter und Regenschauer traten nicht ein und so konnten die Bedingungen kaum besser sein.

Ursprünglich waren über 140 ReiterInnen genannt, nachdem in einem Stall in Stockerau allerdings die Druse ausgebrochen war, gab es einige Absagen und so waren es schlussendlich ein bisschen über 100 Starter und somit auch ein deutlich weniger straffer Zeitplan, der sogar am einen oder anderen Tag ein bisschen Zeit zum Ausschlafen ermöglichte. Mit Lilly Zelsacher in der Kinderklasse, Theresia Dannbauer in der Jugendklasse und Eva Groißmayr in der Allgemeinen Klasse waren diesmal gleich 3 Turnierneueinsteigerinnen mit von der Partie. Johanna Kirchmayr und Eva Harant waren jeweils mit einem neuen Pferd am Start, Beate Kaltenecker startet mit ihrem Moli ebenfalls das erste Outdoorturnier. Anja Kahlig war nach einem Jahr Turnierpause wieder mit ihrem Solon dabei. Barbara Kirchmayr-Urban startete neben Fjölnir auch noch mit den beiden Stuten Ina und Snaelda, für die es ebenfalls das erste Turnier war. Pia Schörghuber, die neben Johanna und Paula Chmelik in Andorf um einen Platz für den FEIF Youth Cup in Island kämpfte, war nach langer Turnierpause mit ihrem Leihpferd Kvika am Start. Die eben bereits erwähnte Paula startete Náttdis, die routinierte Rennpass-Stute ihrer Schwester. Neben der turniererfahrenen Náttdis waren außerdem noch Sylgja mit Johanna Kirchmayr am Start sowie die eingespielten Pferd-Reiter-Teams,  Martina Wintersberger mit Aleiga, Vanessa Mayer mit Máni und Vicky Weber mit Tjaldari. Es war also eine große bunte Truppe aus erfahrenen ReiterInnen, NeueinsteigerInnen, jungen Pferden, erfahrenen Pferden und geliehenen Pferden in den verschiedensten Kombinationen. Sämtliche Ergebnisse stehen für alle Interessierten auf der ÖIV Homepage unter Sport, Ergebnisdienst zur Verfügung – für einige Highlights soll aber auch hier noch kurz Platz gefunden werden. Martina Wintersberger und Aleiga dominierten in den C Bewerben mit sehr schönen Punkten rund um 5,60 die Klasse der Jungen Reiter. Sie konnten die Töltprüfungen T5, T7 sowie den Viergang V9 und die Gesamtwertung für sich entscheiden, im V5 landeten sie hinter einer Gastreiterin aus Deutschland auf dem 2. Platz.  Anja Kahlig und ihr heißes Eisen Sólon konnten ebenfalls in einige Finals der jungen Reiter (T7, V5, V9) einziehen und buchten dort jeweils fix den 3. Platz für sich.  Paula Chmelik mit der schnellen Náttdis, meisterte die PP2 und den Speedpass sehr gut und konnte somit beide Bewerbe mit schönen Punkten und Zeiten in der Jugendklasse für sich entscheiden. Johanna und ihre neue Stute Kengala lieferten in den C Viergangprüfungen der Jugendklasse sehr schöne Vorstellungen und entschieden somit beide Finals (V5 und V9) mit einer Endnote über 6 Punkten für sich – ein gelungener Turniereinstieg für die beiden. Ebenfalls über einen gelungenen Turniereinstieg konnte sich Eva Harant mit ihrer jungen Stute Vör freuen, die beiden erreichten im Speedpass auf Anhieb eine Zeit unter 9 Sekunden (8,87), sozusagen die erste magische Hürde am Weg zum schnellen Rennpasser und somit den 3. Platz in der Allgemeinen Klasse. Alle weiteren Ergebnisse aus Andorf findet ihr wie gesagt auf der ÖIV Homepage zum Nachlesen.

Ein letztes Highlight aus Andorf soll hier noch erwähnt sein. Das Turnier fungierte unter anderem als Teil der Qualifikation zum FEIF Youth Cup in Island. Alle 3 Kandidatinnen aus Weistrach schafften die Qualifikation und werden somit mit der Österreichischen Mannschaft nach Island fliegen. Wir wünschen Pia, Paula und Johanna an dieser Stelle schon einmal viel Spaß in Island und hoffen, dass sie uns nach ihrer Rückkehr hier von ihrem Abenteuer berichten werden. Das nächste Turnier, an dem einige Starterinnen aus Weistrach teilnehmen werden, sind die Österreichischen Meisterschaften in Straßwalchen die im Juni am verlängerten Wochenende von Fronleichnam über die Bühne gehen werden.

 

Am 26. April nahmen einige Weistracher Reiterinnen am Übungsturnier in Achleiten teil.

Fotos von diesem spannenden Tag könnt ihr euch in der Galerie ansehen.

 

 

 

 

 

 

Liebe Turnierkadermitglieder!

Wir möchten euch gerne am 2. März zu einem gemeinsamen Trainingsnachmittag mit uns einladen. Dieses mal ohne Pferd, denn Schneider Christian wird EURER Fitness auf den Zahn fühlen. Treffpunkt wird um 13 Uhr vor der Turnhalle in Weistrach sein. Bitte in Turnkleidung erscheinen! Dauer ca. 3 Stunden.  

Liebe Grüße, Beate & Hannah 

PS.: Diese Veranstaltung ist für Junge und jung Gebliebene (sprich auch für die Erwachsenen unter euch)!

 

Liebes Vereinsmitglied!

Wir haben uns dazu entschlossen, heuer anstelle eines Vereinsausfluges, 4 Tagesausflüge zu ausgewählten Islandpferdeturnieren anzubieten. Der erste Ausflug wird bereits im März stattfinden. Wir würden mit euch gemeinsam zur Trieb-Hallentrophy nach Stadl Paura fahren, es war bereits im letzten Jahr ein tolles Turnier und der große Vorteil, man sitzt zu 100 % im Trockenen und die Halle ist auch noch beheizt Smile.

In Stadl Paura gehen 9 Weistracher ReiterInnen an den Start. Wir werden bei genügend Interesse einen IRC-Weistrach FANBUS organisieren, der uns Samstag in der Früh alle gemeinsam nach Stadl Paura bringt und am Abend wieder abholt. Die genaue Abfahrtszeit kann erst einige Tage zuvor bekannt gegeben werden, da wir uns hier nach dem Zeitplan in Stadl Paura richten möchten, es wird allerdings eher zeitig los gehen (8:00 Uhr ?). Die Fahrzeit von Weistrach nach Stadl Paura beträgt etwa 1 Stunde.

Der Eintritt zur Hallentrophy ist frei, die Kosten für die Busfahrt hängen von der Teilnehmerzahl ab, werden sich aber im Rahmen von etwa 10-15 Euro pro Person bewegen. Für Vereinsmitglieder gibt es in jedem Falle eine Förderung!

Treffpunkt für die Abfahrt: Weistrach (Zustieg entlang der Strecke nach Absprache möglich)

Datum: Samstag, 15. März 2014

Kosten: je nach Teilnehmerzahl (ca. 10-15 Euro)

Wer kann mitfahren? Jedes Vereinsmitglied ist sehr herzlich eingeladen den IRC-WEISTRACH FANBUS zu nützen, auch Nicht-Vereinsmitglieder können nach Absprache mitfahren!

 

Weitere geplante Ausflüge mit dem IRC-Weistrach FANBUS:

Samstag, 21.6.2014 Österreichische Meisterschaften in Straßwalchen

Samstag, 23.8.2014 Österreichische Jugendmeisterschaften in Gänserndorf

Samstag, 13.9.2014  Niederösterreichische Meisterschaften in Stratzing!

Verbindliche Anmeldungen für den FANBUS nach Stadl Paura bitte bis spätestens 20.2.2014 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Name, Alter, Telefonnummer, Vereinsmitglied  ja/nein?

 

Außerdem bitten wir alle, die grundsätzlich Interesse hätten, an einem der 3 weiteren Termine mit dem IRC-Weistrach FANBUS auf ein Turnier zu fahren, sich bis 28.2.2014 ebenfalls per Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden. Diese Anmeldungen sind natürlich noch nicht verbindlich, ermöglichen uns aber das Interesse an diesem Angebot etwas besser einzuschätzen. 

Liebe Grüße aus dem Öffentlichkeitsreferat,

Eva & Eveline

 

Ich wünsche dir zur Weihnachtszeit
viel Kerzenlicht und Heiterkeit.
Und dass der Schein der Zeit
erwache aus der Dunkelheit.
Lichterglanz und süsser Duft
liegen leicht in dieser Luft.
Leg dein eignes Reich in diese Welt
Sie braucht es - gerade in dieser Zeit.
(© Monika Minder)

Frohe Weihnachten und Zufriedenheit, Gesundheit, viel Freude und Glück im neuen Jahr!

 

Am Samstag, den 14. Dezember fand die bereits seit vielen Jahren traditionelle Hofweihnacht auf Gut Pöllndorf statt.

 

Einige Bläser spielten Weihnachtslieder bei der Kapelle und im Hof,

die Pferde wurden mit Karotten, Äpfeln und hartem Brot gefüttert,

im Hof gabs einige Feuerstellen zum Wärmen,

der Vereinskalender wurde ausgeteilt,

es gab viel Punsch (mit und ohne Alkohol), Maroni, belegte Brote, Kekse,

und natürlich viele nette Gäste zum Plaudern! Smile

 

Einige Impressionen gibt's natürlich in der Galerie!

 

Am 7. Dez. fand der vom Breitensportreferat organisierte Nikolausritt statt. Nach dem stürmischen Wetter an den vorangegangenen Tagen konnte sich die Reitergruppe bei angenehmen Herbsttemperaturen zu einem ca. 1 ½ stündigen Ausritt aufmachen. Die Pferde benahmen sich vorbildlich, so konnten die Reiterinnen den Ritt durch Weistrachs Umgebung richtig genießen.

Abschließend gab’s für alle Teilnehmerinnen ein prall gefülltes Nikolaussackerl.

Fotos gibt's wie immer in der Galerie!