Die Abordnung des IRC Weistrach beim Turnier am Reiterhof Burghauser in Strasswalchen war vergleichsweise klein, schließlich wurden dort die Salzburger und Tiroler Meisterschaften ausgespielt. Das Quartett: Hannah Chmelik und Olga, Lilli Zelsacher und Flugar, Johanna Osterkorn und Aria, Claudia Dannhauser und Dalla. In Strasswalchen ging‘s freilich nicht nur um Schleifen und Medaillen, sondern auch um die Qualifikation für den FEIF-Youth-Cup 2016, der im Juli in Exloo in den Niederlanden gegeben wird.

Und Flugar von Lueg, der auf den Namen Krüml hört, wusste, was sich gehört. Er qualifizierte sich mit Lilli Zelsacher souverän für das fünfköpfige österreichische Team. Die beiden schafften in der Passprüfung PP2 die Note 6,01, für die Passqualität gab’s durchwegs die Note sieben. Flugar, der Fliegende, war so flott wie noch nie, führte die 100 Meter binnen 8,99 Sekunden einer stilsicheren Erledigung zu. Naturgemäß ist noch reichlich Luft nach oben. Krüml glaubt noch schneller fliegen zu können. Beim Legen und Zurücknehmen wird er mit seiner Partnerin Lilli in den nächsten Wochen an der Perfektion arbeiten. Im Speedpass verhauten die beiden den ersten Lauf, im zweiten, naturgemäß auf Sicherheit angelegten, reichten die 9,83 zum Sieg in der Jugendklasse. Im F2 startete Lilli erstmals, mit der Note 5,13 schaffte sie Platz zwei hinter Johanna Wallnsdorfer, die ebenfalls für den Youth Cup qualifiziert ist.

Vor den Vorhang gehört Hannah, die Delegationsleiterin in Strasswalchen, ihres Zeichens Passspezialistin, die in den einschlägigen Übungen bereits sechs WM-Medaillen gewonnen hat. Hannah führte die vier Pferde nicht nur sicher von Weistrach nach Strasswalchen und wieder zurück. Beim Turnier coachte sie Claudia, Johanna und Lilli. Nebenbei zeigte Hannah mit ihrer achtjährigen Olga auf, im Pass quasi ein Kleinkind, 8,66 bedeuteten Rang drei im Speedpass.

Johanna Osterkorn und Aria gewannen den V5 in der Kinderklasse mit 5,37, im T7 wurden sie mit einem glatten Fünfer Dritte. Einen glatter Fünfer von allen Richtern kassierten auch Claudia und Dalla im T8, bei ihrem ersten Auswärtsspiel verpassten sie das A-Finale knapp. Im V9 waren die beiden ebenfalls recht gut unterwegs. Blöd nur, dass falsch herum geritten wurden, was im Galopp offenbar wurde. Denn was links rum innen ist, ist rechts rum außen. Was auch nur beweist, dass Reiter und Pferd stets Luft nach oben haben. Davon ausgenommen scheint nur Frami, der österreichische Weltrekordler im Speedpass (6,95!!!), obwohl er gar nicht aus Weistrach kommt. Der 19-Jährige Porzellanschecke und Carina kassierten in der PP1 eine unpackbare 10 fürs Legen.

Weitere Fotos sind in der Galerie zu finden!

 

 Am 4. und 5. Juni findet auf Gut Pöllndorf unser Weistracher Hestadagar mit den Vereinsmeisterschaften 2016 statt!

Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 1. Juni 2016

 

Wenn du mithelfen möchtest - eine Liste zum Eintragen hängt an der Aushangtafel vor dem Hofshop!

Wir freuen uns auf dein Kommen!

 

Link zur Ausschreibung

Am 18. März fand im GH Maderthaner in Weistrach die alljährliche Generalversammlung des Islandpferdereitclub Weistrach statt. Zahlreiche Vereinsmitglieder waren der Einladung gefolgt! Der Vorstand berichtete von den Aktivitäten im vergangenen Jahr und der Planung für 2016. Das Sportreferat ehrte unsere erfolgreichen Mädels für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft und das Zuchtreferat die Teilnahme an FIZO inkl. Vorbereitungskurs bzw. gab's eine "Fohlenprämie" für den Pferdenachwuchs.

Der Jugendkader hatte ein Schätzspiel organisiert und einige spitzenmäßige Kurzfilme gedreht!
Impressionen gibt's in der Galerie zum Ansehen.

Es war ein sehr gemütlicher Abend smile!

 

 

Im Landhotel Schicklberg in Kremsmünster wurden am vergangenen Sonntag im Rahmen der Generalversammlung des Österreichischen Islandpferdeverbandes erfolgreiche Sportlerinnen geehrt.

Der IRC Weistrach war naturgemäß dabei. Sophie Horner und Hannah Hagler belegten in der Sport-C-Islandpferdeshop-Trophy 2015 im Viergang die Plätze zwei und drei in der Kinderklasse.

 

Zudem wurde Johanna Kirchmayr, Paula Chmelik und Barbara Kirchmayr-Urban noch einmal zu ihren Taten bei den Österreichischen Meisterschaften 2015 in St. Radegund gratuliert.

 

 

Freitag, 18.03.2016, 19:00 Uhr, GH Maderthaner, 3351 Weistrach

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den Obmann

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. Genehmigung des Protokolls der letzten Generalversammlung

4. Bericht des Obmann

5. Bericht der Kassierin

6. Bericht der Kassaprüfer

7. Entlastung des Vorstands

8. Tätigkeitsbericht des erweiterten Vorstands

9. Kooptierung neue Vorstandsmitglieder

10. Statuten neu 2016

11. Genehmigung des Haushaltsplans

12. Beschlussfassung über Anträge

13. Allfälliges

14. Ehrungen

 

Anträge zur Generalversammlung sind mindestens drei Tage vor dem Termin der Generalversammlung beim Vorstand schriftlich einzureichen.

Wir ersuchen um zahlreiches und pünktliches Erscheinen.

Das Rahmenprogramm im Anschluss an die Generalversammlung wird wieder vom Jugendkader gestaltet.

 

Anpassung der Statuten des IRC Weistrach 2016

 

Zur Abwechslung fuhren die Mitglieder des Weistracher Jugendkaders einmal nicht gemeinsam auf ein Turnier, sondern ins  Kino nach Wien. Der Österreichische Islandpferdeverband hatte geladen, spendierte am 11. Februar die Karten für Hördur, das Drama, das auf einem deutschen Islandpferdehof spielt.

Beate und Hannah organisierten den Vereinsausflug. Die Weistracherinnen trafen einander auf Gut Pöllndorf, ein Bus brachte die Schar zum Kino im Wiener Gasometer. Sechs Personen kamen in Wien noch dazu. Womit der IRC Weistrach wieder einmal die größte Abteilung stellte, was bei den Turnieren ja auch oft der Fall ist.

Finanziert haben sich die Reiterinnen des Jugendkaders den Busausflug selbst. Sie verwendeten dazu einen Teil der Einnahmen, die sie mit ihrem Waffelstand beim großen Heimturnier im vergangenen Juni, dem Pöllndorf Special, erzielten.

 

Der Reitverein wünscht allen Reitschulkindern, Turnierkindern, spätberufenen Anfängern, Routiniers, Sportreitern, Ausreitenden, Einstellern, dem Hofteam und nicht zuletzt den Pferden frohe Weihnachten und bei dieser Gelegenheit auch einen guten Rutsch ins Jahr 2016, welches allerhand bringen wird, etwa die Niederösterreichischen Meisterschaften in Pöllndorf.

Viele von Euch schmückten die Hofweihnacht und waren beim Ausrauchen den Ställe dabei.

Für alle gilt: Nehmt Euch ein Beispiel an den Pferden. Die haben vielleicht Stress auf der Ovalbahn und werden heiß auf der Passbahn. Vom weihnachtlichen Stress, der soviel Zweibeiner überfällt, lassen sie sich ganz sicher nicht anstecken.

 

 

 

 

 

 

In den nächsten Wochen erscheint der Vereinskalender 2016! Da wir wieder tolle Fotos erhalten haben, freuen wir uns, dass wir dank unserer Sponsoren, den Kalender an unsere Mitglieder ausgeben können.  

 

Die ersten Kalender werden, vorausgesetzt er wird rechtzeitig geliefert, bei der Hofweihnacht auf Gut Pöllndorf
am 19. Dezember ab 18 Uhr ausgeteilt.